Montessori-Material in der Kinderkrippe

In der Krippe werden mit den Montessori Materialen und Methoden die Grundlagen dafür geschaffen, dass das Interesse der Kinder für sich und ihre Umwelt geweckt und entwickelt werden kann.

Sinnesmaterialen

Kinder lernen zum Beispiel durch Fühlen, Riechen, Schmecken etc. ihre Umgebung und das Material besser kennen. Das Material dient zur Unterscheidung von Dimensionen. Das Kind nimmt Größenunterschiede mit dem Gesichts- und Tastsinn wahr.

Sprache

Kinder lernen Sprache spielerisch durch Lieder, Fingerspiele, Reime etc.

Mathematisches Denken

Kinder lernen Mathematik durch Materialien wie zum Beispiel den Rot-Blauen-Stangen von 1-5, Spindeln von 1-5, Abzählreime etc..

Kosmische Erziehung

Kinder lernen durch ihre Umwelt und ihren Alltag Gesetzmäßigkeiten des Lebens kennen, zum Beispiel: Spaziergänge in der Natur, Spielen mit Elementen etc.

Übungen des praktischen Lebens

Kinder lernen alltägliche Abläufe wie: Anziehen, Tisch decken, Schüttübungen etc.

Freispiel und Bewegung:

Das Freispiel, als ,,Königsdisziplin“ bezeichnet, nimmt einen sehr großen Raum in der Arbeit mit unseren Krippenkindern ein.

Maria Montessori sagt: Leben ist Bewegung! Deshalb fördern wir, dass die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachgehen können. Der Gruppenraum ist als Bewegungsbaustelle angelegt. Zusätzlich nutzen wir den Therapieraum und den Flur für Bewegungseinheiten. Um die Grobmotorik optimal zu fördern, gehen wir mit den Krippenkindern mehrmals täglich in den Garten.

 

 

 

Von 10-16 Uhr findet wieder monatlich ein allgemeiner Hobby-Flohmarkt auf dem Außengelände der Montessori Schule Aufkirchen statt.

Hier finden Sie alles, was Keller, Garage und Dachboden so zu bieten haben.

Info für Verkäufer: Die Standgebühr für einen Tapeziertisch (bitte selbst mitbringen!) beträgt 10.- Euro.

Aufbau ist um 9 Uhr.

Ab sofort: Infos und Tischreservierung bei Karin Semmerow flohmarkt@remove-this.montessori-erding.de

Termine zum Vormerken: 21.09., 19.10.