Große Kunst beim Tag der offenen Tür der Montessori- Schule

Große Kunst beim Tag der offenen Tür der Montessori- Schule

Hunderte Besucher lockte der Tag der offenen Tür der Montessori-Schule am 25 Januar nach Aufkirchen. Und der startete mit einer Premiere: Mit dem ersten Auftritt der Schulband „Monte-Kids“, die zum Start des Tages gemeinsam mit dem Musiklehrer Patrick Steiner gleich einen selbst geschriebenen Song präsentierten. Im Anschluss nutzten gerade Eltern, deren Kinder noch keine Montessori-Schule besuchen, die Möglichkeit, den Kindern beim Lernen mit dem Montessori-Material in der Freiarbeit über die Schulter zu blicken. Die Freiarbeit ist die zentrale Lernform an der Montessori-Schule, bei der die Schüler selbst Lernverfahren, Arbeitszeit, Ort und Lerntempo bestimmen. Parallel dazu konnten die Besucher selbst handwerkliches Geschick beweisen und eine Holz-Wäscheklammer zur LED-Taschenlampe umrüsten oder sich über Unterstützungsangebote wie der Arbeit am Tonfeld und dem Marburger Konzentrationstraining informieren. Aber auch in den ganz alltäglichen Schultag erhielt man einen intensiven Einblick: durch eine Ausstellung im Werkraum oder durch Gespräche mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und dem Team der Schule im eigens eingerichteten Informationszentrum in der Aula, im Lernstudio, in der Bibliothek oder beim vielfältigen kulinarischen Angebot, das die Schüler überwiegend in Eigenregie vorbereitet haben. So künstlerisch wie der Tag der offenen Tür begonnen hatte, endete er auch wieder. Mit einer Präsentation der Yoga-AG und einem Auftritt der Zirkus-AG in der Turnhalle, die so manchen Besucher über die Talente der Kinder staunen ließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert