Zum Hauptinhalt springen

Schülerladen MANDALA

Lust auf etwas Süßes oder Erfrischendes? Oder noch ein kleines Geschenk suchen? Das können FAIR(Ein-)Käufer bei uns im Schülerladen.

Von Montag bis Freitag hat der Schülerladen vormittags in der großen Pause geöffnet, Montag und Mittwoch auch mittags. Am Markt der Künste, am Tag der offenen Tür und beim Adventsverkauf haben auch unsere Gäste die Möglichkeit, hier Leckeres und Schönes zu erwerben.

Die Schülerinnen und Schüler der Schülerladen-AG kümmern sich um Einkauf und Verkauf fair gehandelter Waren, wie Schokoladen, Riegel, Fruchtgummis und Limonaden. Auch von Schülern selbst hergestellte schöne Artikel aus Papier, Ton, Holz, Leder, Filz, Stoff, Wolle gibt es zu entdecken. Dienstpläne werden erstellt, Löhne ausbezahlt und Einnahmen und Ausgaben abgerechnet, Verlosungen organisiert, Werbeideen entwickelt, Plakate gestaltet. Dies gibt ihnen die Möglichkeit für erste Erfahrungen im kaufmännischen- und Marketing-Bereich.

Die Schülerinnen und Schüler informieren sich über Herstellungsbedingungen, Produktionsverfahren und erfahren welchen Einfluss und welche Auswirkungen unser Kaufverhalten für andere hat.

Einkaufsfahrten nach Amperpettenbach ins FAIRHANDELSHAUS, der Besuch des Fairtradeschool-Kongresses mit der Fairtrademesse in Augsburg sind Highlights für die Mitarbeiter der AG.

Auch die Oberstufe unterstützt im Rahmen des Erdkinderprojekts die Schülerfirma. Einige Schüler der 7./8.Jahrgangsstufe sorgen, unterstützt von Lehrkräften und Eltern, freitags für leckere Pausensnacks.

2016 bauten sich zwei Schüler ein mobiles Coffeebike. Ihre Idee guten, fairen, frischgebrühten Kaffee bei internen und externen Veranstaltungen (z.B. dem JuKi in München, der Ehrenamtstag in Erding) anzubieten, kam sehr gut an und wird seit September 2018 von zwei Schülerinnen fortgeführt. Am besten bei nächster Gelegenheit einmal selber testen!

Mit dem erwirtschafteten Gewinnen der Schülerfirma unterstützet der Schülerladen schon viele Jahren Partnerschulen in Ghana, im Sudan und der Dominikanischen Republik (Stand 2019). Sie erfahren, wofür der gespendete Gewinn konkret verwendet wird und was sich für die Kinder und ihre Familien  in diesen Ländern dadurch ändert.

Aber auch der eigenen Schulfamilie kommt dies zu Gute. Es ermöglicht auch besondere Schul-Projekte, z.B. den Bauwagenausbau für ein Schülercafe zu unterstützen. So wird erlebbar, was ehrenamtliche Arbeit bewirken kann.