Das Montessori Kinderhaus bietet einen Lebensraum für Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis hin zur Einschulung, sowie für deren Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, Heilpädagogen und Therapeuten.

In enger Abstimmung mit den Pädagoginnen, der Stadt Erding und dem Passivhausinstitut Darmstadt haben wir ein Passivhaus gebaut, welches das entsprechende Zertifikat erhalten hat. Mit dem begehbaren Gründach wollen wir der Erde, sozusagen als Wiedergutmachung, einen Teil der Fläche zurückgeben, die ihr durch die Bebauung genommen wurde. Gleichzeitig bietet diese Dachform eine geeignete Spielfläche. Die Kinder können das Dach als Hügel wahrnehmen und hochklettern, darauf herumlaufen und runterrutschen. Wir werden Kuhlen schaffen, in welchen sie kuscheln können und sich in die Sonne legen, wo man im Sommer einer Gruppe von Kindern an einem warmen sonnigen Platz vorlesen kann. Der Phantasie für die Nutzung sind da keine Grenzen gesetzt. Die Form des Gebäudes, das bei den Betrachtern die Assoziation einer Höhle hervorruft, vermittelt den Eindruck von Geborgenheit und Behaglichkeit. Jeder Mensch, der mit kleinen Kindern lebt, weiß wie gerne diese Höhlen bauen.

Der Garten wird naturraumnah mit einheimischen Gräsern, Blumen, Sträuchern und Bäumen bepflanzt werden. Wichtig ist uns, dass die Kinder im eigenen Garten die heimische Flora und Fauna entdecken können. Selbstverständlich wird es ein Beet geben, auf welchem die Kinder Gemüse, Kräuter und Blumen pflanzen, pflegen und ernten können.

Auszeichnung für Weltklasse-Architektur im Passivhaus-Standard

Der Architekt Gernot Vallentin, der auch an der Planung unseres Schulhauses maßgeblich beteiligt war, erhielt im April 2014 den International Passiv House Awards 2014 in der Kategorie Bildungseinrichtungen. Dabei wurden seine Konzepte für Bildungseinrichtungen in Deutschland, also auch unsere Häuser, sowie eine Weiterbildungseinrichtung im südkorianischen Goesan gewürdigt.

An dieser Stelle gratulieren wir Herrn Vallentin und seiner Frau, die auch aus unserer Sicht den Preis wegen ihrem überaus großen Engagement auf dem Gebiet energieeffizientes Bauen und ästhetische Gestaltung von Häusern verdient haben.

 

Räumlichkeiten

Im Erdgeschoss des sechsgruppigen Montessori Kinderhauses befinden sich die zwei inklusiven Krippengruppen, mit je einem Gruppenraum, Schlaf- und Sanitärbereich. Jede Gruppe hat über die Terrasse einen eigenen Zugang zum Garten. Außerdem steht uns der Therapieraum/Mehrzweckhalle für Bewegungseinheiten zur Verfügung.

Zwei Kindergartengruppen mit Nebenräumen befinden sich im Erdgeschoss des Kinderhauses in unmittelbarer Nähe zum Werkraum. Die anderen beiden Kindergartengruppen sind im 1. Stockwerk untergebracht - hier befinden sich auch der Mehrzweck- und Turnraum. Für die Kinder mit besonderem Förderbedarf haben wir im Erdgeschoss einen sehr gut ausgestatteten Therapieraum. Aus allen Gruppenräumen kann man direkt über die Veranden und Balkone mit Treppen in den Garten zum Spielen gehen.

Neuer Brunnen mit Matschspielplatz

Mit Hilfe der ALLIANZ-Agentur Randolf Gänger aus Erding und der „Stiftung ALLIANZ für Kinder und Jugendliche“, die uns 3.000 Euro gespendet haben, können wir im Sandkasten des Kinderhauses einen Brunnen mit Matschspielplatz einrichten.

Wir bedanken uns herzlich für das  Engagement.

 

Raupen - Krippengruppe
Dino - Gruppe
Regenbogen - Gruppe
Sternen - Gruppe
Elefanten - Gruppe
Werkraum
Werkraum
Turnhalle
Turnhalle

Aufkirchner Ferien/Ostern: Fit wie ein Turnschuh

Für: sportbegeisterte Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren

Wann: in den Osterferien vom 15. April – 18. April 2019

Mo bis Do von 8.30 Uhr - 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr:

100,00 Euro pro Kind
  95,00 Euro für Montessori Kids
    5,00 Euro Geschwisterrabatt